erneuerbare Energie

Intelligente Wallbox

Intelligente Wallbox –  Wie funktioniert eine intelligente Wallbox ?

 Statistik, Lademangement und Smart-Home-Lösung in einem.

Laden mit Mehrwert ​

Eine private Wallbox ist der Renner im E-Mobil-Markt, denn mit dem Turbo das Auto zu Hause aufladen hat was. Wer es noch ein bisschen besser haben will, der greift zur intelligenten Wallbox und profitiert von vielen Zusatzfunktionen. Wer noch zögert, ob sich die 100 – 200 € Zusatzinvestition lohnen, der kann sich hier informieren wie eine intelligente Wallbox funktioniert.

Überblick
Elektromobilität
Informationen zu Elektromobilität, Lademanagement und Wallboxen finden Sie hier.

intelligentes laden

Was ist eine intelligente Wallbox, und was macht sie so besonders?

Die intelligente Wallbox oder auch smarte Wallbox bietet dem Benutzer viele Möglichkeiten der Ladevorgangskontrolle. Sie können über eine App auf die Box zugreifen und beispielsweise den Ladevorgang regulieren, Statistiken abrufen oder die Wallbox mit der heimischen Photovoltaik-Anlage koppeln, um den Eigenverbrauch zu optimieren. Die smarte Ladebox hat dafür Technik zur Vernetzung an Bord. Der Zugang erfolgt entweder über GSM, LAN, WLAN oder Bluetooth. Manche Geräte lassen sich auch in ein bestehendes Smart-Home-Netzwerk einbinden. Dann wird die intelligente Wallbox zusammen mit einer Photovoltaik-Anlage zum echten Multitalent.

Besonders angenehm ist auch die Möglichkeit des dynamischen Lastenmanagements. Damit laden Sie nämlich mehrere Fahrzeuge parallel, ohne die Stromleitung über Gebühren zu belasten. Das spart Ihnen in einem Haushalt mit zwei oder mehr Autos die Anschaffung weiterer Ladestationen.

smart laden

Wie die intelligente Wallbox Solar-Systeme besser macht

Haben Sie eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach und möchten Ihren Eigenverbrauch signifikant erhöhen? Dann kommen Sie um Speichertechnik nicht umhin. Aber anstatt bis zu 9.000 € in einen großen fest installierten Batteriespeicher zu investieren, könnten Sie einen Teil des Geldes auch in ein E-Mobil investieren. Dieses bringt den Batteriespeicher nämlich gleich mit und Sie schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie können ihren selbstproduzierten Strom speichern und ihn entweder mit dem Auto verfahren oder zurück ins Stromnetz speisen.

Das funktioniert alles mit einer intelligenten Wallbox und Ihrer Photovoltaik-Anlage. Die smarte Ladestation erkennt, wann viel Strom aus den Solarmodulen fließt und lädt damit das KFZ auf. Benötigen Sie dagegen Strom und können gerade nicht selbst produzieren, zum Beispiel in der Nacht, drehen Sie den Stromfluss per App einfach um. Dann speist die intelligente Wallbox Energie in ihr Hausstromnetz ein.

Wenn Sie sowieso schon über eine Koppelung mit Ihrer Photovoltaik-Anlage nachdenken, dann können Sie auch eine intelligente Wallbox mit 22 KW und eventuell einem DC-Anschluss in Betracht ziehen. Das bringt Ihnen in puncto Ladegeschwindigkeit noch einmal einen deutlichen Extrakick und die Ladezeit reduziert sich auf wenige Minuten statt mehrere Stunden.

Erneuerbare Energie
Bei uns erfahren Sie alles über nachhaltige Energien und die aktuelle Situation der Energie-Branche.

smart laden

Geld vom Staat für smarte Technik - Förderung der intelligenten Wallbox

Seit November 2020 fördert der Staat unter bestimmten Voraussetzungen den Kauf einer privaten Wallbox. Auch intelligente Wallboxen kommen in den Genuss der Finanzspritze. Dafür müssen Sie aber genau die gleichen Grundbedingungen erfüllen wie ihre technisch nicht so hochqualifizierten Geschwister:

  • Die Ladeleistung der intelligenten Wallbox darf 11 kW nicht überschreiten.
  • Der Strombezug muss nachweislich aus erneuerbaren Energien erfolgen.
  • Die Investitionskosten müssen größer gleich 900 € sein.
  • Die Installation muss auf Privatgelände erfolgen.
  • Das Gerät muss smart-grid-fähig sein.

Intelligente Wallbox im Test – welches ist die beste intelligente Wallbox am Markt?

intelligentes laden

Damit Sie das für Sie passende Gerät finden, müssen Sie vorab Ihren persönlichen Bedarf klären:

  • Möchten Sie eine Förderung nutzen, greifen Sie zu einer smarten Wallbox bis 11 kW.
  • Suchen Sie ein Gerät, dass Sie mit Ihrer Photovoltaik-Anlage koppeln wollen, dann brauchen Sie eine Wallbox mit einer intelligenten Steuerung als Schwerpunkt.
  • Haben Sie einen Dienstwagen und möchten Ihre Ladevorgänge zur Abrechnung zuverlässig aufzeichnen, dann sind statistische Auswertungen für Sie von besonderem Vorteil.
  • Möchten Sie besonders schnell laden, dann ist die DC-Wallbox das Richtige für Sie.
  • Wollen Sie Ihr E-Mobil als Batteriespeicher nutzen, dann muss das Gerät den Ladestrom umkehren können.

Haben Sie Ihre Wunsch-Wallbox im Kopf konfiguriert, finden Sie im Internet zahlreiche aktuelle Tests, die sich mit den unterschiedlichen Modellen auseinandersetzen.